Vita

Inga Töpperwien
Geboren am 22.04.1981 in Braunschweig

Werdegang als Figurenspielerin

  • Studium an der Bayerischen Theaterakademie August Everding, München, Fachbereich Figurentheater
  • und an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart, Abschluss 2007 als Dipl. Figurenspielerin
  • seit 2007 selbständige Figurenspielerin

Wirkte unter anderem mit in …

  • „Phädra“, Produktion: bayerische Theaterakademie August Everding, Regie: Alexander Nerlich (2002)
  • „Pinocchio“ Produktion: bayerischen Theaterakademie August Everding, Regie: Markus Hertel (2002)
  • „Die Bräute“ (Straßentheater), Regie: Ines Müller-Braunschweig (2004)
  • „Hospitalworks“, Theater der Welt, Regie: Sue Buckmaster und David Harradine (2005)
  • „Ein Dosenmärchen“, Solostück, Regie: Stephanie Rinke (2006)
  • „August, August, August“, Figurentheater Hibisskuss, Regie: Frank Soehnle (2007)
  • „Matti und der Großvater“, Solostück, Regie: Sigrun Kilger (2007)
  • „Das hässliche junge Entlein“, Solostück, Regie: Johanna Pätzold (2008)
  • “Im Geschichtenzelt / Briefe vom Maulwurf an den Hasen”, eine Produktion mit der HÖR und SCHAUbühne Stuttgart, Regie: Johanna Pätzold (2009)
  • “Totentanz” , Solostück, Regie: Daniela Gießler (2011)
  • “Geküsst”, Solostück, Regie: Matthias Jungermann (2013)
  • “Lenzuola” eine Produktion mit der HÖR-und SCHAUbühne Stuttgart und dem Theater Anderland (2016)
  • “Trixi” Führungen im Landesmuseum Stuttgart, mit der Klappmaulpuppe Trixi (ab 2016)
  • “Die Drachenhüterin”, Solostück, Regie: Daniela Gießler (2017)

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?