Im Geschichtenzelt: Briefe vom Maulwurf an den Hasen

Jeden Morgen, wenn die Sonne aufgeht und der Tau auf dem Salat glitzert, macht Herr Hase seine Morgengymnastik. Dann kümmert er sich um die Möhren, schaut nach, ob sie über Nacht gewachsen sind und begießt sie aus einer roten Gießkanne. Die Wassertropfen laufen an den Möhrenwurzeln entlang unter die Erde und dort tropfen sie – ja, worauf denn wohl? Auf einen schlafenden Maulwurf vielleicht, der davon aufwacht und das gar nicht lustig findet? Genau! Und was tut ein nasser Maulwurf, wenn er sich ärgert und nicht mehr einschlafen kann? Er schreibt einen Beschwerdebrief? Genau!

Zwei idyllische kleine Welten prallen aufeinander: oben und unten, Nacht und Tag, hell und dunkel – kann es eine friedliche Lösung geben…

Spiel: Inga Töpperwien und Suzan Smadi

Für Kinder, die Spaß am Malen und Lesen haben. Gerne auch mit anschließendem Workshop zum Thema Briefeschreiben.

Diese Inszenierung ist eine Kooperation zwischen der HÖR- und SCHAUbühne und dem Puppentheater Stuttgart.

Spielort

Die Aufführungen finden in einem 3m x 6m großen Baldachin-Zelt statt, das sowohl für drinnen als auch für draußen geeignet ist und in jedem Raum aufgebaut werden kann. Das Zelt bietet die Möglichkeit – wenn wir in ihrer eigenen Einrichtung spielen- einen für die Kinder gewohnten, alltäglichen Raum in einen neuen, ungewohnten, spannenden Raum zu verwandeln.

Schon das Betreten des Zeltes versetzt die Kinder in eine Stimmung erhöhter Aufmerksamkeit.

Pro Aufführung können 65 Kinder teilnehmen.

Bei Gruppen mit anschließendem Workshop sind kleinere Gruppen sinnvoll.

Presse und Bilder zum Herunterladen als PDF

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?